Firmengeschichte pfalz-web internetservice

Gegründet wurde pfalz-web Internetservice 1998 von Stefan Bauer, der bis dahin als Chemikant in der BASF Ludwigshafen tätig war. Unterstützt wurde er von seiner Ehefrau Christiane Bauer, die bis dahin als Rechtsanwaltsgehilfin gearbeitet hatte.

basf

Wie alles angefangen hat

Am Anfang stand der Wunsch nach einer selbständigen Nebenbeschäftigung. Bereits 1996 hatten wir einen Versandhandel für Sicherheitstechnik, der eigentlich nur durch Zeitungswerbung beworben wurde.
Da wir viel per Nachnahme und Rechnung versandt haben, waren wir darauf angewiesen, zu sehen, ob die Kunden ihre Rechnungen bezahlten.
Deshalb wurde ein neuer PC mit Modem angeschaftt, über den man Onlinebanking machen konnte.
Der PC war ein 200er Pentium mit 8 MB Arbeitsspeicher und 2 MB Grafikkarte und gigantischen 2 GB Festplattenspeicherplatz.
Dieser PC war eine absolute „Rennmaschine“. Viele Freunde, die nur einen 386er hatten, kamen um ihn zu sehen. Sein blitzschneller Bildaufbau auf dem 640 zu 480er Bildschirm war genial.

Eine Stunde im Internet surfen kostete damals 14,80 DM

Unser erster Zugangsprovider war T-Online. Dieser hat damals seinen Kunden eine kostenlose Homepage unter einer Subdomain angeboten und so gestalteten wir unsere erste Webseite, auf der wir unsere Artikel für Sicherheitstechnik vorstellten.

Dies war wohl einer der ersten Onlineshops für Sicherheitstechnik mit einer einfachen Formularbestellung.

Häufig wurden wir von befreundeten Unternehmern angesprochen, dass sie auch gerne einen Internetauftritt hätten. So holten wir uns 1998 einen Gewerbeschein für das Erstellen von „Internetseiten und Vermietung von Webspeicherplatz“.
Gewerbeschein
Dem Mitarbeiter der Kreisverwaltung, der den Gewerbeschein ausstellte, mussten wir ganz genau erklären, was Internetseiten und Webspeicherplatz sind.
Er wusste es nicht. Internet war damals noch unbekannt.

Da wir davon ausgingen, dass der Großteil unserer Kundschaft aus dem Bundesland kommt, in dem wir ansässig sind (Rheinland-Pfalz), belegten wir als erstes die Domain www.pfalz-web.de, unter der damals unsere Firmenpräsenz war.

Zu dem Zeitpunkt waren DE-Domains und Webspeicherplatz noch recht teuer. Provider wie Strato oder 1 & 1 waren uns noch gar nicht bekannt.
Wir suchten nach einem günstigen Anbieter für Domains und Hosting und wurden bei der Firma Hetzner fündig.
Also belegten wir bei denen die Domain pfalz-web.de. Aus Kostengründen wählten wir den günstigeren US-Server, den Hetzner wiederrum bei dem Provider Pair in Pittsburgh, Pennsylvania USA gemietet hatte.
In den ersten Monaten benötigten wir einigen Support, der damals noch vom Firmengründer, Herr Martin Hetzner selbst und Herr Günther Müller betreut wurde.
Die Domain war nach wenigen Tagen dann aktiv und wir konnten unsere Firmenpräsenz
mit unseren Webdesignangeboten online geben.pfalz-web-1999
Als wir uns mal die Webseiten des USA Providers Pair anschauten, erschraken wir.

Dort gab es einen Bereich, wo Bilder vom Serverraum waren. Der Provider Pair bestand damals nur aus einem kleinen Raum, vielleicht 10 x 10 m mit Blechregalen aus dem Baumarkt und PC’s ohne Seitengehäuse. Als Lüfter standen Ventilatoren in den Regalen und überall lagen PC-Teile herum.

Obwohl es dort noch so chaotisch zuging, der Server ist niemals ausgefallen! Die Verbindungszeiten über den Atlantik waren zwar hoch, aber bei den langsamen Internetzugängen von damals ist das keinem
aufgefallen.

firma2-webserverErst im Jahr 2000 ist unsere Domain pfalz-web.de auf einen Server bei Hetzner nach Nürnberg umgezogen.

Serverraum im Jahr 2001

Die Firma Hetzner Online ist heute eine ein Premium-Provider für gewerbliche Webseiten mit eigenem großen Rechenzentrum in Nürnberg!
Dieses mittelständische Unternehmen ist nach wie vor unternehmergeführt und verfügt über sehr engagierte und qualifizierte Mitarbeiter.
Diese Webseiten, die Sie gerade vor sich haben, sind auch bei der Hetzner Online AG gehostet.

Doch nun zurück zur Firmengründung 1998

Da unser erster PC damals nur auf einem Rollwagen stand, war die Anschaffung eines Schreibtisches und eines Bürostuhles sowie zwei Regalen erforderlich. Aus diesem Grund nahmen wir aus unserer privaten Urlaubskasse 1000 DM und haben uns diese Möbel gekauft.

Um Kunden zu bekommen, erstellten wir ein Angebot für Webdesign und Hosting das so günstig war, dass es fast jeder Gewerbetreibende angenommen hat:

Wir machen Ihnen ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können.

Angebot Webdesign Landau 2001

  • Eigene Subdomain
  • Erstellen von 3 Webseiten mit 4 Bildern und Texten
  • Eintrag in 15 Suchmaschinen z. B. Yahoo, Altavista, Fireball …
  • Suchmaschinenoptimierung durch Eingabe von Metabereichen
  • 24 Monate Hosting auf unserem Webspace

Preis: einmalig 299 DM (inkl.
24 Monate Hosting)

Mit diesem Angebot und einer Mappe mit ausgedruckten Screenshorts von Webseiten (ein Laptop konnten wir uns noch nicht leisten) gingen wir damals bei den Firmen in unserer Umgebung, Autohäuser, Weingüter und Handwerksbetrieben, vorsprechen

Kundenaquise = Klinken putzen

Es kostete einige Überwindung auf die Menschen zuzugehen.

Vielen Gewerbetreibenden mussten wir erst einmal erklären, was das Internet überhaupt ist. Viele hatten es noch niemals gesehen und hielten es auch für überflüssig, da sie ja einen BTX-Anschluss hatten.
Einige meinten auch, dass sie bereits im Internet wären, da sie bereits eine e-Mailadresse z. B. moebel-schmitt@t-online.de besaßen.
Es war nicht immer einfach, jemandem den Unterschied zwischen BTX, einer e-Mailadresse und einer Webseite zu erklären.

Einige der Angesprochenen waren wohl von dem Angebot, aber auch von unserer freundlichen Art überzeugt und bestellten dies bei uns.

So erstellten wir die ersten Webseiten, die damals hießen
www.pfalz-web.de/autohaus-stern/
www.pfalz-web.de/moebel-birke/
www.pfalz-web.de/suzuki-bahlinger/
www.pfalz-web.de/kfz-haucke/
Alle diese Kunden sind heute immer noch bei uns. (Nur unter Ihren eigenen Domains)

Am Ende des ersten Monats konnten wir durch die Einnahmen die wir erzielt hatten, die 1000 DM, die wir aus der Urlaubskasse für die Anschaffung der Büromöbel herausgenommen hatten, wieder zurücklegen.

logo-altIn dieser Zeit gingen nun auch die ersten Telefonanrufe bei uns ein.
Und da es komisch war, sich am Telefon mit pfalz-web zu melden, meldeten wir uns einfach mit „pfalz-web internetservice“. Dies war die Geburtsstunde unseres Firmennamens.

Bereits im ersten Jahr hatten wir über 100 verschiedene Webdesignkunden, die nicht nur 3 Webseiten mit einer Subdomain haben wollten, sondern viel mehr Seiten unter ihrer eigenen Domain im Format www.firmenname.de.

Wenn man damals einem Firmeninhaber gesagt hat:
Sichern sie sich ihren Firmennamen als Internetadresse, bevor es ein anderer tut.
hatte man ihn schon als Kunde gewonnen. Es gibt bei uns in der Nähe Industriegebiete wo die Firmen ganzer Straßenzüge bei uns Kunden geworden sind.

Webdesign PfalzSo wurde aus dem 299 DM – Angebot mit Subdomain bald ein 499 DM – Angebot mit eigener Domain. Und später ein 999 DM – Angebot, das nach der EURO-Umstellung zum 499 EUR Angebot wurde und heute gibt es dieses Angebot umfangreicher als 699 EUR Angebot.

Da wir damals Bedenken hatten, dass uns die Kunden nach Ablauf von 24 Monaten alle kündigen, war es uns wichtig, dass die Kunden mit ihren Webseiten Erfolg haben.

Aus diesem Grund haben wir uns damals schon mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt und haben den Kunden Seitentitel und Metabereiche individuell ausgefüllt.

Dazu kam, dass wir auf Grund unseres preisgünstigen Angebotes auf die damals beliebten grafischen Navigationslinks im Webdesign verzichtet haben und damals schon mit CSS Textlinks für die Navigation erstellt haben, bei denen die Linkunterstreichung weggelassen wurde.

Ohne es zu ahnen, haben wir also suchmaschinenfreundliches Webdesign erstellt. Dies zu einem Zeitpunkt, wo andere Webdesigner noch ganze Prospektblätter eingescannt haben und als Großbilder in HTML-Seiten veröffentlicht haben.

Nach einiger Zeit war das Phänomen da, wenn man bei Yahoo (Google gab es noch nicht) nach Neustadt oder Germersheim gesucht hat, nur Kunden von uns gelistet wurden. Und sonst niemand.
Immer öfter meldeten sich Firmen bei uns, die auch Webdesign von uns haben wollten und so haben wir genau nach diesem Erfolgsschema in den folgenden Jahren für über 200 Firmen individuelles, suchmaschinenfreundliches Webdesign erstellt.

Die Selbständigkeit

Im Jahr 2001 kündigte Stefan Bauer seine Anstellung bei der BASF Ludwigshafen (nach 18 Jahren). Auch Christiane Bauer trat nun ganztägig in die Firma ein.

In dieser Zeit gab es hier in Rheinland-Pfalz fast täglich eine Neugründung einer Webdesign-Firma und da wir immer noch unseren Schwerpunkt auf Webdesign gelegt hatten, waren wir nun darauf angewiesen, Werbung für unsere Dienstleistung zu machen.

Als seriöses Unternehmen kam für uns Mail-/Faxwerbung damals schon nicht in Frage und so haben wir uns die Mühe gemacht, Firmen per Post anzuschreiben und auf unsere Angebote hinzuweisen.
Die zig-Tausend Firmenadressen haben wir aus dem Telefonbuch abgeschrieben und übers Excel in Word Serienbriefe eingelesen.

Wir haben täglich mehrere Hundert Werbeschreiben gedruckt und in Briefkuverts eingepackt. Es standen damals bei uns Wäschekörbe voll mit Werbebriefen, die wir zur Post brachten.
Von dem vielen Brieffalten und einpacken wurde einem die Haut an den Fingerspitzen ganz dünn.

Die Sache mit dem Kaugummi

kaugummiDamit die angeschriebenen Firmen unsere Briefwerbung nicht gleich in den Mülleimer werfen, haben wir jedem Werbebrief ein Streifen Kaugummi beigelegt.
Kaugummi-Streifen „Wrigleys Spearmint“ eigneten sich hierzu am besten, da ein Serienbrief bei der Post 3mm dick sein darf. Unser ganzes Büro roch nach Pfefferminz.

Viele Firmen meldeten sich auch zurück und erwähnten, dass sie die Werbung mit dem Kaugummi erhalten haben. Bei einigen Telefonaten konnten wir es uns nicht verkneifen, die Interessenten darauf hinzuweisen, wenn Sie bei uns Kunde werden, wir in die Rechnung 2 Kaugummis legen.

Noch heute stecken wir in einige Rechnungen von Kunden aus dieser Zeit ein Kaugummi.

(Als nach den Anschlägen vom 11. September 2001 auch noch vergiftete Briefe weltweit auftauchten, haben wir aufgehört in Briefwerbung Kaugummis zu legen.)

Im Spätjahr 2001 fiel uns auf, dass sich immer mehr Firmen bei uns meldeten und Fragen zum Thema Suchmaschineneintrag / Suchmaschinenoptimierung hatten. Da dieses auf unserer Webseite www.pfalz-webdesign.de erwähnt wurde, hatten sie uns über Suchmaschinen gefunden.

Dies veranlasste uns eine Webseite zu erstellen, auf der wir das Optimieren und Anmelden von Webseiten, die nicht durch uns erstellt wurden, anboten.
Hierzu wurde die Domain www.top-suchmaschinenanmeldung.de belegt.

Nach kurzer Zeit hatten wir auch bereits die ersten Kunden.

Einer dieser ersten Kunden, für den wir eine Suchmaschinenoptimierung gemacht haben, meldete sich nach kurzer Zeit und war ganz glücklich, dass seine Webseiten nun plötzlich so weit vorne in den Suchergebnissen standen. Und so sagte er am Telefon folgenden Satz: „Ich wusste doch, dass wenn ich bei Google Suchmaschineneintrag eingebe, dass der, der an erster Stelle steht, auch am meisten Ahnung hat.“

Wir schauten nach und tatsächlich hatten wir die Position 1 auf der ersten Seite unter dem Begriff „Suchmaschineneintrag“.
Heute heist sie Seite www.clickfineon.de und steht immer noch auf der ersten Seite.

Chronik

1990

Die ARD Tagesschau berichtet, dass das World Wide Web, kurz WWW nun öffentlich für private und kommerzielle Zwecke freigegeben ist.
Wir nahmen den Fernsehbericht nur so am Rande wahr, da wir gar nicht wussten was man damit mal machen kann. Rückblickend muss man sagen, dass diese Nachrichtensendung genauso wichtig war, wie wenn die Nachricht gelautet hätte „wir sind soeben auf dem Mars gelandet und haben außerirdisches Leben entdeckt, außerdem wurde heute ein Mittel gegen Aids und Krebs gefunden.

1997

Dezember. Der HTML-Standard Version 4,0 wird eingeführt. Frames und CSS sind nun möglich.

1998

Webdesign Freisbach Pfalz
pfalz-web internetservice wird von Stefan Bauer in einem Büroraum im Dachgeschoß gegründet.

1999

Der Onlineflohmarkt auctionweb nennt sich nun eBay und ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar. Gebühren für Onlineauktionen sind noch nicht erfunden.

2000

Gegen Mitte des Jahres spricht sich herum, dass es eine neue Suchmaschine gäbe, die Google heißt und dass diese sehr schnell Suchergebnisse anzeigt, da sie auf Werbung und Grafiken auf der Seite verzichtet.

2000

September DSL wird in Deuschland verfügbar

2001 März

Nach einem Serverbrand im Rechenzentrum von Strato sind fast alle Domains, die bei Strato gehostet wurden, für ca. 3 Wochen nicht mehr erreichbar, bis die Ersatzserver beschafft sind. Betroffen davon fast die Hälfte der deutschen Internetdomains. Zum Glück haben wir nur drei Kunden dort, die wir rechtzeitig umziehen ließen, so dass sie nur für wenige Tage ausfielen.

2001 Juli

pfalz-web Internetservice e.K wird ab dem 01.07.2001 nun haupberuflich betrieben.

2002 Januar

Januar pfalz-web internetservice zieht in neue größere Büroräume um.

2002 März

Auf der Webseite von Google kann man nun auch Werbung schalten, jedoch nicht die klassische Bannerwerbung, sondern Textanzeigen, die zu bestimmten Suchbegriffen angezeigt werden.

2002 März

pfalz-web internetservice e. K. verfügt nun über drei eigene Webserver, die in zwei Rechenzentren in Nürnberg und München betrieben werden.

2002 April

Webdesign mit Suchmaschinenoptimierung-alte-seite

Unsere Webseite www.top-suchmaschineneintrag.de geht online.

2003 Mai

Die Deutsche Bank Bauspar AG – Frankfurt wird Kunde bei pfalz-web internetservice e. K.

2004 September

pfalz-web internetservice e. K. stellt ein für Suchmaschinen optimiertes Shopsystem vor.

2004 Oktober

Unseres Teams wird durch eine Sekretärin IHK verstärkt.

2005 Juli

suchmaschinenoptimierung-clickfineon-logo

pfalz-web internetservice e. k. gründet sein Tochterunternehmen, die Clickfineon e. K., die sich mit der Betreuung und Einrichtung der Google AdWords beschäftigt.

2006 März

suchmaschinenoptimierung-handwerker

Das Magazin Handwerk berichtet über Suchmaschinenmarketing und verweist auf unser Webseite.

2006 Oktober

Zertifizierte Google AdWords Betreuerin

Zur weiteren Verstärkung unseres Teams tritt Frau Geiselhart (Magister Artium) in unser Unternehmen ein.

2008 Januar

Suchmaschinenoptimierung Landau

Zur weiteren Verstärkung unseres Teams tritt Frau Bressem-Jung (Europa-Sekretärin) in unser Unternehmen ein.

2009 Juli

Webhosting Speyer

Unsere Kundenwebseiten ziehen ins neue Rechenzentum der Firma Hetzner um.

2013 Oktober

suchmaschinenoptimierung clickfineon

Unser Tochterunternehmen Clickfineon e.K übernimmt alle Angebote die bislang auf unserer Webseite Top-Suchmaschineneintrag waren.

2013 Dezember

Pfalz Webdesign

Tschüs alte Webseite.
Unsere Webseite www.pfalz-web.de erhält ein neues Design. Die Angebote Shopsystene werden von der alten Webseite Top-Suchmaschineneintrag übernommen.

2016 Januar

Die Clickfineon e.K und die pfalz-web internetservice e. K. werden zu pfalz-web internetservice GmbH zusammengefast.

2016 Februar

pfalz-web internetservice GmbH wird Google Partner. Dazu legen Frau Geiselhart und Herr Bauer die Prüfungen bei Google ab und sind nun Zertifizierte Google AdWords Betreuer. Den Prüfungen waren umfangreiche Schulungen bei Google vorausgegangen. Die Prüfungen müssen jährlich erneuert werden.